VORSCHAU
PRESSETERMINE

AKTUELLES PRESSEFOTO

IR Nachrichten
17.07.2024 19:00 DO & CO Aktiengesellschaft
17.07.2024 11:45 SunMirror AG
17.07.2024 10:10 HB Holding N.V.


WETTER
Graz: bedeckt
24°
Innsbruck: Regen
22°
Linz: Regen
22°
Wien: bedeckt
20°
© wetter.net

Stadtname / PLZ

AKTIENKURSE
 
BUSINESS
Mi, 10.07.2024 06:10
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pte20240710003 Unternehmen/Wirtschaft, Bildung/Karriere

Beleidigende Chefs punkten oft durch Erfolg

Laut Erhebung des Fisher College of Business tolerieren viele Untergebene rüpelhaftes Verhalten
Boss: Ruppiger Umgang wird oftmals toleriert (Bild: pixabay.com, Peggy_Marco)
Boss: Ruppiger Umgang wird oftmals toleriert (Bild: pixabay.com, Peggy_Marco)

Columbus (pte003/10.07.2024/06:10) - Beleidigende Vorgesetzte werden trotz ihres Fehlverhaltens in den meisten Fällen von den ihnen Untergebenen geduldet. Das haben Forscher des Fisher College of Business ( https://fisher.osu.edu ) der Ohio State University ( https://www.osu.edu/ ) herausgefunden. Laut Studienautor Robert Lount scheint Erfolg dabei ein wichtiges Kriterium der Akzeptanz zu sein. Rüpelhafter Umgang mit Angestellten wird von diesen dann nicht selten abschwächend als "harte Liebe" angesehen.

576 US-Angestellte befragt

Der in "Organizational Behavior and Human Decision Processes" publizierten Studie ( https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0749597824000311 )mit 576 Arbeiternehmern in den USA zufolge wurden dominante, von sich überzeugte Chefs oft als "streng, aber fürsorglich", "unsensibel, aber fördernd" und "rauh, aber wohlmeinend" beschrieben.

Wurde der Chef als leistungsstark bewertetet, waren die Mitarbeiter eher geneigt, ihren beleidigenden Vorgesetzten als eine Art "Harte-Liebe-Aufseher" zu bezeichnen. Aber wenn die Leistung des Chefs als geringer angesehen wurde, gaben die Mitarbeiter ihnen eher das Label "Abuser", also jemand, der ohne Rücksicht nach unten tritt.

Hoffnung auf Karrieresprung

Die Duldung vieler Mitarbeiter gegenüber autoritären Managern ist laut Lounts Kollege und Co-Autor Bennett Tepper auch in der Hoffnung vieler Angestellte nach einem Karrieresprung und der Förderung der eigenen Talente durch einen harten Führungsstil zu vermuten. Den Experten nach ist harter Führungsstil im Umkehrschluss jedoch nicht automatisch ein Garant für Erfolg.

(Ende)

Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Florian Fügemann
Tel.: +43-1-81140-313
E-Mail:
Website: www.pressetext.com
pressetext.redaktion
   
Wie fanden Sie diese Meldung?
Weitersagen
likes dislike Share Share |
Social Media
ETARGET

FOCUSTHEMA


SPECIALS


Werbung
middleAdvertising