VORSCHAU
PRESSETERMINE

AKTUELLES PRESSEFOTO

IR Nachrichten
22.05.2024 15:40 Koenig & Bauer AG
22.05.2024 13:00 Schumag Aktiengesellschaft
22.05.2024 09:44 Bank für Tirol und Vorarlberg AG


WETTER
Graz: bedeckt
24°
Innsbruck: Regen
22°
Linz: Regen
22°
Wien: bedeckt
20°
© wetter.net

Stadtname / PLZ

AKTIENKURSE
 
HIGHTECH
Mo, 15.04.2024 11:30
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pte20240415016 Produkte/Innovationen, Technologie/Digitalisierung

Überwachungskamera "Eve" ballert auf Fremde

System von PaintCam nutzt Zielmarkierung sowie Gesichtserkennung gegen ungebetene Gäste
Türsteher
Türsteher "Eve": System verschießt bei Bedarf Paintball-Kugeln (Foto: paintcam.eu)

Ankaran (pte016/15.04.2024/11:30) - Das slowenische Unternehmen PaintCam ( https://www.paintcam.eu ) hat mit "Eve" eine neue Sicherheitskamera entwickelt, die ungebetene Gäste bei Bedarf mit Paintball-Farbkugeln beschießt. Reicht dies nicht aus, werden kleine Tränengasgranaten hinterhergeschossen. Das Gerät ist als elektronischer Türsteher konzipiert, der die Gesichter erwünschter Personen gespeichert hat, hoffentlich auch das der Briefträger und Paketboten. Denn diese könnten sonst ihr blaues Wunder erleben - und zwar in den Paintball-Farben weiß, grau und schwarz.

25 Farbkugeln im Magazin

Im Magazin von Eve stecken 25 Farbkugeln und einige Tränengaspatronen. Vom 23. April an sammelt das Unternehmen auf den beiden Crowdfunding-Plattformen Kickstarter und Prelaunch Geld ein, um die wehrhafte Kamera zur Serienreife zu bringen. Eve nutzt automatische Zielmarkierung sowie Gesichtserkennung und entscheidet per Software, die auf Künstlicher Intelligenz basiert, ob sie Farbkugeln oder Tränengaspatronen abschießen soll.

Dieses Prozedere soll insbesondere in der Nacht genauso gut funktionieren wie am Tag, verspricht der Hersteller. Die Paintball-Kugeln schmerzen und markieren den möglicherweise feindlichen Eindringling, sodass er bei einer Fahndung leicht zu erkennen ist. Alle Aktionen werden aufgezeichnet und gespeichert, heißt es weiter.

"Schläft oder blinzelt niemals"

Die Eve-Entwickler bezeichnen das System als "Wächter, der niemals schläft oder blinzelt" und als "proaktiven Garanten Ihrer Sicherheit". Abgesehen von seinen Schießkünsten verfügt Eve über die üblichen Sicherheitskamerafunktionen. Es gibt einen Fernzugriff per Smartphone. Und auch Fremden, die sich als vertrauenswürdig darstellen, lässt sich von Hand die Tür öffnen. Auch wenn Eve nicht auf das Gesicht zielt: Es besteht Verletzungsgefahr, die den Nutzer teuer zu stehen kommen könnte.

(Ende)

Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Wolfgang Kempkens
Tel.: +43-1-81140-300
E-Mail:
Website: www.pressetext.com
pressetext.redaktion
   
Wie fanden Sie diese Meldung?
Weitersagen
likes dislike Share Share |
Social Media
ETARGET

FOCUSTHEMA


SPECIALS


Werbung
middleAdvertising