VORSCHAU
PRESSETERMINE

AKTUELLES PRESSEFOTO

IR Nachrichten


WETTER
Graz: bedeckt
24°
Innsbruck: Regen
22°
Linz: Regen
22°
Wien: bedeckt
20°
© wetter.net

Stadtname / PLZ

AKTIENKURSE
 
BUSINESS
Fr, 01.03.2024 15:45
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pts20240301021 Unternehmen/Wirtschaft, Politik/Recht
Pressefach Pressefach

Marktlücke geschlossen - Erich Wolf bietet an: Wirtschaftsprüfung light

Wien (pts021/01.03.2024/15:45) - Der renommierte Wiener Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Erich Wolf hat gemeinsam mit einem Team die "angemessene Wirtschaftsprüfung" ins Leben gerufen. Mit diesem innovativen Ansatz schließt das Unternehmen eine Marktlücke, die von den vier großen internationalen Beratungskanzleien bisher unzureichend bedient wurde. Die Wirtschaftsprüfung für kleine und mittelgroße GmbHs, Aktiengesellschaften, Vereine und Stiftungen kann eine kosteneffiziente und effektive Alternative für Unternehmen sein, die auf der Suche nach ganzheitlicher Beratung und Vernetzung sind.

Das " All-in-One-Konzept" ermöglicht es Unternehmern, eine kostenminimierte und effektive Wirtschaftsprüfung durchzuführen. Wenn schon eine (Pflicht)prüfung nicht vermeidbar ist, dann soll diese auch einen Sinn ergeben - vor allem für das geprüfte Unternehmen - sagt der Wiener Wirtschaftsprüfer.

Ein typischer Ablauf einer Wirtschaftsprüfung könnte wie folgt aussehen: Zunächst erfolgt eine umfassende Analyse der letzten Jahresabschlüsse , des geschäftlichen Umfeldes und der Risikosituation des Unternehmens, um herauszufinden, wie eine effiziente Wirtschaftsprüfung ablaufen könnte. Im nächsten Schritt wird die sogenannte " Materiality " ermittelt, also die Höhe des " tolerable error " und die " Nichtaufgriffsquote " wird definiert.

In der konkreten Prüfungsplanung und natürlich auch bei der Durchführung der Prüfung werden systematisch Risikoquellen untersucht. Als Nebenprodukte der Prüfung können freilich auch steuerliche Ersparnisse und wirtschaftliche Rentabilitätspotenziale gemeinsam mit der Geschäftsführung identifiziert und analysiert werden. Auch eine Pflichtprüfung sollte also sinnstiftend sein, auch wenn die erforderlichen Dokumentationspflichten für das geprüfte Unternehmen und dem Prüfungsbetrieb natürlich zu erfüllen sind. Folgende Ressourcen könnten bei einer Prüfung aufgegriffen werden:

Sind alle steuerlichen Optimierungsvarianten ausgeschöpft worden, wie z.B.:

* Wurde eine Forschungsprämie beantragt?!
* Ist der KfZ-Fuhrpark eine wesentlicher Kostenfaktor oder kann hier steuerlich optimiert werden? (Fiskal-LKWs, Auto mit elektronischem Antrieb)
* Sind alle steuerlichen Benefizien im Zusammenhang mit dem Personal ausgeschöpft? (Gewinnbeteiligungen, Pensionsmodelle, Dienstwohnungen und Dienstautos?!)
* Welche Rückstellungen können oder müssen zwecks Risikovorsorge in die Buchhaltung hineingenommen werden?
* Ist der Inventurbestand zu hoch?! Welche Ersparnisse bei den Kosten und welche Risiken können minimiert werden?!

Der Wiener Wirtschaftsprüfer Prof. Mag. Erich Wolf, der bereits seit mehr als 25 Jahren als Steuerberater und seit über 20 Jahren als Wirtschaftsprüfer tätig ist, und sein Team suchen keine kleinlichen formelle Fehler, sondern sie haben bei ihrer Prüfung immer das große Ganze im Blickfeld.

Er ist ein renommierter Fachautor mehrerer Fachbücher, darunter "Betriebsübertragungen kompakt" in der vierten Auflage.

Erich Wolf ist als "Berater der Berater" bekannt und arbeitet als Forscher und Lektor in Wien und ganz Österreich.

Ein Video mit allen wichtigen Details gibt es auf YouTube (hier eingebettet).

Für weitere Informationen und Interviewanfragen wenden Sie sich bitte an: https://www.youtube.com/@steuerwolf

Kontaktieren Sie die 5-Gs unter der Spezial-Erfolgs-E-Mail: office@steuerwolf.at

WP Mag. Erich Wolf
Tel.: +43 676 534 12 47

(Ende)

Aussender: Erich Wolf Wirtschaftsprüfungs Gesellschaft m.b.H.
Ansprechpartner: Erich Wolf
Tel.: +43 1 219 72 21
E-Mail:
Website: www.steuerwolf.at
Erich Wolf Wirtschaftsprüfungs Gesellschaft m.b.H.
   
Wie fanden Sie diese Meldung?
Weitersagen
likes dislike Share Share |
Social Media
ETARGET

FOCUSTHEMA


SPECIALS


Werbung
middleAdvertising