VORSCHAU
PRESSETERMINE
Rathaus der Stadt Villach, Paracelsussaal
22.02.2024 00:00

AKTUELLES PRESSEFOTO



WETTER
Graz: bedeckt
24°
Innsbruck: Regen
22°
Linz: Regen
22°
Wien: bedeckt
20°
© wetter.net

Stadtname / PLZ

AKTIENKURSE
 
LEBEN
Mo, 05.06.2023 09:20
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pts20230605014 Bauen/Wohnen, Produkte/Innovationen
Pressefach Pressefach

Boroteka - Auszeit im Wald

Ein kleines Ferienhaus in einem entlegenen Wald im Herzen Polens - das PREFARENZEN-Objekt im Juni
Boroteka – Auszeit im Wald
Boroteka – Auszeit im Wald
[ Fotos ]

Marktl/Wasungen/Kolonia Karcmy (pts014/05.06.2023/09:20) - In einem Kiefernwald in der Nähe des Dorfs Kolonia Karcmy (Polen) besitzen Familien seit Generationen kleine Wochenendhäuser, die sie teils liebevoll erhalten und pflegen oder modernisieren. Rafał Stramski nutzte die Gelegenheit, eine bisher unbebaute Parzelle zu erwerben und errichtete für seine Familie und Gäste die "Boroteka" - ein kleines Refugium mit einem ausgefallenen PREFA-Dach.

Großes auf kleiner Fläche

Der Auftraggeber brachte sich von Anfang an mit genauen Vorstellungen in das Projekt ein. Laut den Vorgaben der Bauordnung beschränkte sich die zu bebauende Grundfläche auf nur 35 m². Die Raumaufteilung musste daher gut durchdacht sein, um die gewünschte Ausstattung samt großzügiger Küche, einem Wohnraum mit Schlafsofa und offenem Kamin, dem Sanitärbereich unter der Stiege, die zum Schlafraum führt, sowie den Stauräumen und dem Raum für die Haustechnik unterzubringen.

Skandinavien mitten in Polen

Der Holzbau wurde penibel geplant: Aufgrund der hohen Ansprüche an die Oberflächen- und Verarbeitungsqualität wurde er bei einem renommierten Schweizer Holzbauunternehmen aus hochwertigem Brettschichtholz mit 100%iger Passgenauigkeit gefertigt und als Bausatz geliefert. Die fein verarbeiteten, weiß lasierten Oberflächen des Innenraums bilden einen starken Kontrast zu den rustikalen schwarzen Fassadenelementen. Für die Gestaltung des Interieurs wandte sich Stramski an den Designer Jan Sekułas von Zarysy Studio aus Łódź, der das Haus mit einem Mix aus Zurückhaltung, Komfort und Gemütlichkeit im skandinavischen Stil versah.

Einmaliger Charakter

Der diagonal verlaufende Dachfirst verleiht dem Baukörper trotz quadratischem Grundriss ein interessantes Erscheinungsbild. Er ist der Grund dafür, weshalb ein Dach mit beidseitig ansteigenden Traufhöhen entstand. Spenglermeister Lech Chrzanowski reagierte geschickt auf dieses Alleinstellungsmerkmal: "Ich wollte mit dem Dach, dem Prefalz in P.10 Schwarz und der Eindeckung mit gleichmäßigen Scharen den besonderen Charakter des Hauses unterstützen." Er verantwortete auch die über ein Fallrohr hinter der Fassade erfolgende Dachentwässerung, welche nur durch eine Sonderlösung gewährleistet werden konnte.

Material: Prefalz, P.10 Schwarz

Unter diesem Link stehen Bilder zum Download bereit: https://brx522.saas.contentserv.com/admin/share/1064de9a

Fotocredit: PREFA | Croce & Wir

PREFA im Überblick
Die PREFA Aluminiumprodukte GmbH ist europaweit seit über 75 Jahren mit der Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Dach-, Solar- und Fassadensystemen aus Aluminium erfolgreich. Insgesamt beschäftigt die PREFA Gruppe rund 700 MitarbeiterInnen. Die Produktion der über 5.000 hochwertigen Produkte erfolgt ausschließlich in Österreich und Deutschland. PREFA ist Teil der Unternehmensgruppe des Industriellen Dr. Cornelius Grupp, die weltweit über 8.000 MitarbeiterInnen in über 40 Produktionsstandorten beschäftigt.

Die nachhaltige Verantwortung von PREFA - unser starker Einsatz für eine intakte Umwelt
Umweltschutz und Nachhaltigkeit sind für PREFA mehr als nur Begriffe, die Verantwortung wird sehr ernst genommen. Von der Rohstoffbeschaffung über die Produktion bis hin zur Entsorgung der Produktionsabfälle unterliegen alle Schritte der Kreislaufwirtschaft einer sorgfältigen Auswahl und Umsetzung sowie strengen Kontrollen. Da Aluminium fast ohne Qualitätseinbußen beliebig oft recycelbar ist, werden bei PREFA die Produkte aus bis zu 87 Prozent recyceltem Aluminium hergestellt. Der eingesetzte Strom am Produktionsstandort Marktl stammt zu 100 Prozent aus erneuerbarer Energie, also aus Sonnenkraft, Windkraft, Wasserkraft und Biomasse. Selbst die Abfallbilanz kann sich sehen lassen - 99 Prozent der Aluminium-Produktionsabfälle gehen zurück an den Start. So sind bei PREFA nicht nur die Dächer und Fassaden für Generationen gemacht, sondern auch der Einsatz für eine nachhaltige Zukunft. Alle Details und die vollständige Nachhaltigkeitsbroschüre sind unter http://www.prefa.at/nachhaltigkeit zu finden.

Forum Aluminium 2023 – das neue Highlight der Industriebranche!
Von 4. bis 6. Juli 2023 findet erstmals die Fachkonferenz Forum Aluminium in St. Pölten, Österreich, statt - veranstaltet von NEUMAN Aluminium in Kooperation mit PREFA. An insgesamt drei Tagen erwartet die Besucher hochkarätige Keynotes und spannende Interviews rund um Innovation, Nachhaltigkeit und Energiemanagement. Jetzt Tickets sichern unter www.forum-aluminium.com ( http://www.forum-aluminium.com/ )!

(Ende)

Aussender: PREFA Aluminiumprodukte GmbH
Ansprechpartner: Jürgen Jungmair
Tel.: +43 2762 502 801
E-Mail:
Website: www.prefa.at
PREFA Aluminiumprodukte GmbH
   
So wurde bewertet:
Weitersagen
Share Share |
Social Media
ETARGET

FOCUSTHEMA


SPECIALS


Werbung
middleAdvertising