VORSCHAU
PRESSETERMINE

AKTUELLES PRESSEFOTO

IR Nachrichten


WETTER
Graz: bedeckt
24°
Innsbruck: Regen
22°
Linz: Regen
22°
Wien: bedeckt
20°
© wetter.net

Stadtname / PLZ

AKTIENKURSE
 
LEBEN
Mo, 20.03.2023 13:25
Meldung drucken Artikel weiterleiten
ptp20230320026 Kultur/Lifestyle, Bildung/Karriere
Pressefach Pressefach

Life Coach Amanda hilft anderen mit "Scientology-Werkzeuge für das Leben"-Kursen

Life Coach Amanda (Foto: Scientology Kirche)
Life Coach Amanda (Foto: Scientology Kirche)

Johannesburg (ptp026/20.03.2023/13:25) - Die "Scientology-Werkzeuge für das Leben"-Kurse haben eine Lebensberaterin (Life Coach) dazu befähigt, eine Bewegung der effektiven Lebenshilfe in Südafrika zu etablieren.

In einem Video auf dem YouTube-Kanal der Scientology Volunteer Ministers of South Africa beschreibt eine Lebensberaterin, wie sie die Scientology-Werkzeuge für das Leben einsetzt, um den Menschen, die sie betreut, zu helfen.

Amanda weiß, was es bedeutet, Widrigkeiten überwinden zu müssen. Als fünftes von sechs Kindern aus einer zerrütteten Familie wurde sie missbraucht und misshandelt, wuchs zu einem rebellischen Teenager heran und musste die Schule verlassen und arbeiten gehen, um ein Kind zu versorgen, als sie selbst fast noch ein Kind war.

Amanda wird Life Coach in Südafrika

Trotz dieser Entbehrungen und Herausforderungen entdeckte sie ihre Leidenschaft dafür, anderen zu helfen, und wurde Life Coach - jemand, der Menschen dabei hilft, ihren Lebenssinn zu entdecken und zu verfolgen, und sie befähigt, ihre Ziele zu erreichen.

Sie ging wieder zur Schule, studierte und erwarb einen Doktortitel in Philosophie und bekam einen Ehrendoktortitel in Theologie verliehen.

Amanda erfuhr von den Scientology-Werkzeugen für das Leben, als sie zusammen mit dem Rat der Kirchen an Jugendprogrammen arbeitete. Sie meldete sich für die Kurse an und beschreibt sie als "sehr informativ, sehr aufschlussreich und sehr lehrreich". Sie sah sie als "praktische Werkzeuge, die man in jedem Bereich seines Lebens einsetzen kann".

Im Vergleich zu anderen Programmen, die Amanda eingesetzt hat, findet sie "dieses hier das beste".

"Ich verwende kein 'Eins passt für alles', denn Menschen sind unterschiedlich und komplex, und wir sind alle auf unsere eigene Art einzigartig", sagt sie. Die Werkzeuge für das Leben helfen ihr, weil sie viel mehr Bereiche ansprechen, als sie vorher im Blick hatte. Sie ermöglichen es ihr, genau das Richtige zu finden, um den Menschen, mit denen sie arbeitet, zu helfen.

Amandas Lebensphilosophie ist, dass, wenn sie sich ändert und ein besserer Mensch wird und einer anderen Person hilft, das Gleiche zu tun, diese auch einer anderen Person helfen kann und so eine große Bewegung entstehen kann. "Ich habe vor, das Leben von Tausenden von Menschen durch die 'Werkzeuge für das Leben'-Kurse zu verändern", sagt sie.

"Scientology-Werkzeuge für das Leben"-Kurse

Der Gründer der Scientology, L. Ron Hubbard, entwickelte die Werkzeuge für das Leben für die Ausbildung von ehrenamtlichen Scientology-Geistlichen ( https://de.volunteerministers.org/?_ga=2.122072204.620041197.1679083344-4680763.1679083344 ), einem religiösen Sozialdienst, der von der Church of Scientology International gefördert wird.

Hubbard beschrieb den ehrenamtlichen Geistlichen als "eine Person, die ihren Mitmenschen auf freiwilliger Basis hilft, indem sie dem Leben anderer wieder einen Sinn, Wahrheit und spirituelle Werte gibt". Ihr Motto: "Ein ehrenamtlicher Geistlicher verschließt seine Augen nicht vor dem Leid, dem Übel und der Ungerechtigkeit des Daseins. Stattdessen ist er darin ausgebildet, diese Zustände in Ordnung zu bringen und anderen zu helfen, Erleichterung und persönliche Stärke zu erlangen."

Der Hauptsitz der Bewegung der ehrenamtlichen Scientology-Geistlichen für Afrika ist Schloss Kyalami, das als Heimat für die Gemeinde und als Treffpunkt für alle dient, die das Ziel teilen, das Leben des Einzelnen zu verbessern und die Gemeinschaften in der Region, der Nation und ganz Afrika zu stärken.

David Miscavige, das kirchliche Oberhaupt der Scientology-Religion, weihte Schloss Kyalami am Neujahrstag 2019 ein und bekräftigte damit die Vision von Hubbard, dass "aus dem südlichen Afrika die nächste große Zivilisation auf diesem Planeten entstehen wird".

Weitere Informationen über die ehrenamtlichen Scientology-Geistlichen von Südafrika finden Sie auf der Scientology-Website ( https://www.scientology.de/staywell/news/video-gallery/scientology-tools-for-life-in-south-africa.html ).

Die Scientology-Religion wurde von dem Autor und Philosophen L. Ron Hubbard gegründet. Die erste Scientology-Kirche wurde 1954 in Los Angeles etabliert; seitdem hat sich die Religion auf mehr als 11.000 Kirchen, Missionen und angegliederte Gruppen mit Millionen von Mitgliedern in 167 Ländern ausgeweitet. Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.scientology-fakten.de

(Ende)

Aussender: Scientology Kirche Deutschland e.V.
Ansprechpartner: Scientology Kirche Deutschland e.V.
E-Mail:
Website: www.scientology.de
Scientology Kirche Deutschland e.V.
   
Wie fanden Sie diese Meldung?
Weitersagen
likes dislike Share Share |
Social Media
ETARGET

FOCUSTHEMA


SPECIALS


Werbung
middleAdvertising