VORSCHAU
PRESSETERMINE

AKTUELLES PRESSEFOTO

IR Nachrichten
22.05.2024 13:00 Schumag Aktiengesellschaft
22.05.2024 09:44 Bank für Tirol und Vorarlberg AG
22.05.2024 07:00 Montana Aerospace AG


WETTER
Graz: bedeckt
24°
Innsbruck: Regen
22°
Linz: Regen
22°
Wien: bedeckt
20°
© wetter.net

Stadtname / PLZ

AKTIENKURSE
 
LEBEN
Mo, 20.03.2023 10:00
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pts20230320011 Bauen/Wohnen, Produkte/Innovationen
Pressefach Pressefach

Die 4 gängigsten Irrtümer bei Wärmepumpen: Das Team der Austria Email klärt auf

AE-Wärmepumpen: LWPM für Einfamilienhäuser und CALYPSO für mehrgeschossigen Wohnbau
CALYPSO-Trinkwasserwärmepumpe (Foto: Austria Email)
CALYPSO-Trinkwasserwärmepumpe (Foto: Austria Email)
[ Reports ]

Knittelfeld (pts011/20.03.2023/10:00) - Spätestens seit der aktuellen Heizsaison ist klar: Aufgrund der hohen Kosten liegen energieeffiziente Heizungs- und Speichersysteme voll im Trend. Denn wer günstig heizen und in der Energieversorgung unabhängig von Öl, Gas & Co. werden möchte, sucht bei Neubau und Sanierung nach einer passenden Lösung. Dabei rücken umweltfreundliche Lösungen mit Wärmepumpen stärker als je zuvor in den Mittelpunkt des Interesses. Warum ist klar: Wärmepumpen nutzen kostenlos vorhandene Wärme aus der Luft, aus Grundwasser oder aus dem Erdreich und arbeiten emissionsfrei, hocheffizient und kostengünstig. Das trägt zur Dekarbonisierung bei, ist ein nachhaltiger Beitrag zur Energiewende und wirkt sich positiv auf die Umwelt sowie auf das Haushaltsbudget aus. Als Spezialist für Speicher und Heizungstechnik punktet die Austria Email GmbH ( http://www.austria-email.de ) mit einem breiten Wärmepumpen-Sortiment, das für jedes Nutzungsbedürfnis und alle baulichen Gegebenheiten eine passende Lösung bietet. Um Unsicherheiten auf Seiten der Konsument:innen vorzubeugen klären die Experten der Austria Email über die häufigsten Irrtümer bei Wärmepumpen auf. Denn eines ist klar: Wärmepumpen sind grundsätzlich für nahezu jedes Wohngebäude geeignet.

"Die Devise lautet: Umdenken, informieren, einbauen und in der Zukunft nachhaltig heizen. Denn mit einer Wärmepumpe holt man sich ein kostensparendes, umweltfreundliches und förderfähiges Heizsystem ins Haus. Außerdem sind Wärmepumpen geruchs- und emissionsfrei: Da sie kein CO2 verursachen sind die Geräte schonend für Umwelt und gelten als wichtiger Beitrag zur Energiewende", erklärt Klaus Bindhammer, Geschäftsführer der in Deutschland ansässigen Austria Email GmbH.

Als Service für die Kund:innen ist es dem Team der Austria Email GmbH wichtig, über die gängisten Vorurteile betreffend Wärmepumpen aufzuklären:

1. Irrtum: Wärmepumpen eigenen sich nur für den Neubau.

Wärmepumpen sind sowohl für Neubauten, als auch für die Sanierung geeignet. Sowohl Häuslbauer, -sanierer als auch -modernisierer setzen mit einer Wärmepumpe auf nachhaltiges, zukunftsfähiges und kostensparendes Heizen. Die Austria Email bietet sogar zielgerichtete Lösungen speziell für Sanierungen an.

2. Irrtum: Wärmepumpen sind nur für Bauten mit Fußbodenheizung geeignet!

Das ist ein hartnäckiger Irrglaube, der für viel Unsicherheit sorgt. Richtig ist: Wärmepumpen sind mit Fußbodenheizungen kompatibel, aber auch für Bauten mit Radiatoren geeignet. Praktisch jedes Haus lässt sich nach erfolgtem Check durch einen fachkundigen Installateur mit einer Wärmepumpe ausrüsten bzw. bei einer Sanierung umrüsten, und profitiert so von der Versorgung mit günstiger erneuerbarer Energie.

3. Irrtum: Wärmepumpen sind Stromfresser!

Das ist ein reines Vorurteil, denn Wärmepumpen sind keine Stromfresser. Am Beispiel der gängigen Luftwärmepumpen der Austria Email erklärt, ist die Funktionsweise folgendermaßen: Wärmepumpen nutzen die Wärme aus der Umgebungsluft, verdichten sie und stellen die Energie der Hausanlage zum Heizen, zur Warmwasserbereitung und zur Raumkühlung zur Verfügung. Luftwärmepumpen arbeiten also mit kostenloser Energie, indem sie zu rund 75% Wärme aus der Umgebungsluft beziehen, nur maximal 25 Prozent werden durch Strom abgedeckt. Wer eine Photovoltaik-Anlage hat, kann die Wärmepumpe auch mit hauseigenem Öko-Strom betreiben. Das schont die Geldbörse, denn das spart gegenüber anderen Energieträgern einiges an laufenden Kosten.

Wärmepumpen punkten auch mit Einsparungen beim Stromverbrauch gegenüber Öl und Gas. Im Vergleich zu einer Ölheizung spart man bei den Stromkosten bis zu 800 Euro pro Jahr, im Vergleich zu einer Gasheizung sind es bis zu 550 Euro. Tauscht man eine alte Heizungsanlage durch eine moderne Heizungswärmepumpe und einen gut gedämmten Speicher, spart man jährlich bis zu 1.500 Euro, in bestimmten Fällen mehr. Mit Qualitätsgeräten entfällt außerdem einen Großteil der Betriebs- und Wartungskosten.

4. Irrtum: Wärmepumpen brauchen viel Platz!

Nein, denn Wärmepumpen sind eine platzsparende Lösung. Die Dimensionierung der Wärmepumpe richtet sich unter anderem nach dem bisherigen Öl- oder Gasverbrauch, denn anhand dieser Werte lässt sich die effektiv benötigte Heizenergie feststellen.

Mit Produkten der Austria Email in Einfamilienhäusern und im mehrgeschossigen Wohnbau Heizkosten sparen und die Umwelt schonen

Die Austria Email GmbH legt größtes Augenmerk darauf, dass ihre Produkte sowohl bei Neubauten als auch bei Sanierungsprojekten einfach in Gebäude integrierbar sind.Das breite Sortiment ( https://www.austria-email.de/produkte/ ) bietet für jedes Nutzungsbedürfnis und für alle baulichen Gegebenheiten eine passende Lösung: Von Wärmepumpen aller Bauarten wie der Monoblock LWP Reihe für Neubau und Sanierung, der LWP HP High Power Lösung speziell für Sanierungsvorhaben, über die Trinkwasserwärmepumpen EXPLORER EVO mit Photovoltaik-Einbindung und CALYPSO VM bis hin zu Poolwärmepumpen.

Aktuell besonders nachgefragt ist die speziell für den Einsatz in dicht bebauten Gebieten und im städtischen Bereich entwickelte Heizungswärmepumpe AE Monoblock LWPM ( https://www.austria-email.de/produkte/waermepumpensysteme/heizungswaermepumpe/ ), die mit der Serie Monoblock LWP/K auch als Kombigerät mit integriertem Warmwasserspeicher erhältlich ist. Sie bewähren sich bei sowohl bei Sanierungen wie auch bei Neubauprojekten, denn sie zeichnen sich durch flüsterleisen Betrieb mit einem Schalldruckpegel von unter 30 dB(A) innerhalb von 3 Metern aus. Durch das klimafreundliche Kältemittel R452B punkten die Geräte zudem mit einer Kühlfunktion und sind voll förderungsfähig.

Im mehrgeschossigen Wohnbau besonders beliebt zur Warmwasserbereitung ist die wandhängende Trinkwasserwärmepumpe AE CALYPSO VM ( https://www.austria-email.de/produkte/waermepumpensysteme/waermepumpen-trinkwasser/calypso-vm/ ). Sie zeichnet sich durch hohe Effizienz aus und wurde eigens als platzsparende Lösung für die Wandmontage konzipiert. Als energieeffizienter Ersatz für klassische elektrische Warmwasserbereiter punktet das Produkt mit kurzer Aufheizzeit und garantiert mit einer intelligenten Steuerung höchsten Komfort in der Nutzung.

Informationen zum Austria Email-Produktsortiment sind auf www.austria-email.de ( http://www.austria-email.de/ ) zusammengefasst. Auch Unterlagen zu Produkten stehen zum Download zur Verfügung.

Über die Austria Email AG
Das österreichische Traditionsunternehmen Austria Email mit Hauptsitz und Werken in Knittelfeld setzt seit über 165 Jahren auf energieeffiziente Qualitätsprodukte. Austria Email ist als österreichischer Marktführer in den Verbund des weltweit tätigen familiengeführten Groupe Atlantic Konzerns eingebunden und expandiert laufend. Das Unternehmen fertigt und vertreibt mit knapp 400 Beschäftigten energieeffiziente Qualitätsprodukte von Warmwasserbereitern bis zu Wärmepumpen. Neben der Fertigung und der Innovation am Standort Österreich zählt das Vertriebs- und Servicenetz zu den großen Stärken des Unternehmens. In den Jahren 2020 und 2021 konnte das Unternehmen jeweils Produktionsrekorde verzeichnen. Weitere Informationen: http://www.austria-email.at

In Deutschland ist das Unternehmen mit der Austria Email GmbH seit 2016 mit einem Tochterunternehmen in Weiden vertreten: www.austria-email.de ( http://www.austria-email.de/ )

Über GROUPE ATLANTIC
Die 1968 gegründete GROUPE ATLANTIC ist ein französischer Familienkonzern mit mehr als 11.600 Beschäftigten in 31 Werken weltweit. Sie erzielte 2021 einen Umsatz von rund 3 Mrd. Euro. GROUPE ATLANTIC entwickelt leistungsstarke, wettbewerbsfähige Lösungen für Warmwasser, Warmluft, Belüftung, Klimaanlagen und Heizungen. Diese werden in mehr als 40 Ländern der Welt vertrieben und eignen sich für Ein- oder Mehrfamilienhäuser, Büros, Ladengeschäfte, Schulen, Flughäfen, Krankenhäuser und alle anderen gewerblich genutzten Gebäude. Weitere Informationen: http://www.groupe-atlantic.com

Kontakt:
Austria Email GmbH
Mag. Klaus Bindhammer
Parksteinerstraße 49, 92637 Weiden
T: +43 664 811 44 94
E: kbindhammer@austria-email.at

Pressekontakt & Rückfragen:
Johannes Mak, Johannes Mak Kommunikation & PR
Lerchenfelder Straße 66-68/74, 1080 Wien
T: +43 699 15 90 90 95
E: johannes.mak@mak-pr.at

(Ende)

Aussender: Austria Email AG
Ansprechpartner: Kerstin Ehgartner
E-Mail:
Website: www.austria-email.at
Austria Email AG
   
Wie fanden Sie diese Meldung?
Weitersagen
likes dislike Share Share |
Social Media
ETARGET

FOCUSTHEMA


SPECIALS


Werbung
middleAdvertising