VORSCHAU
PRESSETERMINE
FH St. Pölten
15.02.2023 00:00
Presseclub Concordia
30.08.2023 00:00

AKTUELLES PRESSEFOTO



WETTER
Graz: bedeckt
24°
Innsbruck: Regen
22°
Linz: Regen
22°
Wien: bedeckt
20°
© wetter.net

Stadtname / PLZ

AKTIENKURSE
 
BUSINESS
Di, 24.01.2023 06:15
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pte20230124006 Unternehmen/Wirtschaft, Kultur/Lifestyle

Respekt und Ehrlichkeit treiben Innovationen

Management-Berater der BYU Marriott School of Business empfehlen CEOs eine gute Balance
Meeting: Respekt und Ehrlichkeit schaffen Innvovationen (Foto: Werner Heiber, pixabay.com)
Meeting: Respekt und Ehrlichkeit schaffen Innvovationen (Foto: Werner Heiber, pixabay.com)

Provo (pte006/24.01.2023/06:15) - Ausgewogenheit von psychologischer Sicherheit und intellektueller Ehrlichkeit stärken Innovationen in Unternehmen. Das haben Jeff Dyer und Taeya Howell von der BYU Marriott School of Business ( https://marriott.byu.edu ) herausgefunden. Die Balance zwischen beider Faktoren könne die Innovationsfähigkeit eines Teams wesentlich verbessern, da das Wissen der Team-Mitglieder freigesetzt wird, wenn sie offen miteinander diskutieren.

"Mr. Spock" als Vorbild

"Psychologische Sicherheit und intellektuelle Ehrlichkeit können manchmal gegeneinander arbeiten. Wenn Menschen in Diskussionen offen sind, können sich ihre Gesprächspartner weniger sicher fühlen. Aber ein Fokus auf den sozialen Zusammenhalt und das Gefühl der Sicherheit der Menschen kann eine ehrliche, offene Debatte untergraben", so Dyer. Führungskräfte sollten lernen, sich stärker an dem Star-Trek-Helden "Mr. Spock" zu orientieren, indem sie offene Debatten über Probleme fördern, die das Team zu lösen hat, und gleichzeitig zwischenmenschliche Konflikte entschärfen.

Die Autoren der neuen wissenschaftlichen Erhebung haben vier verschiedene Innovationskulturen bei den Teams identifiziert: Angst, Komfort, Verzweiflung und Kreativität. Sie beschreiben zudem, wie jede die Innovationsfähigkeit eines Teams beeinflusst. Die Forscher haben auch Regeln herausgefiltert, um intellektuelle Ehrlichkeit zu beschleunigen. Sie skizzierten vier Prinzipien, die für eine ausgewogene, innovative und leistungsstarke Team-Kultur besonders wichtig sind.

Mehr Leistung erreichen

Laut den Fachleuten sind soziales Bewusstsein und Beziehungs-Management Schlüssel, um Debatten anzuregen, ohne die psychologische Sicherheit zu zerstören. Eigeninitiative sei das wichtigste Merkmal bei der Vorhersage, ob jemand seine Ideen anbieten oder Fragen aufwerfen wird. Aufgabenkonflikte innerhalb von Teams führten zu mehr unternehmerischen Strategien, mehr Innovation und höherer Leistung, heißt es. Schließlich sei die Fähigkeit, Meinungsverschiedenheiten mit Respekt auszutragen, der Schlüssel zur Aufrechterhaltung der psychologischen Sicherheit bei gleichzeitiger Gewährleistung intellektueller Ehrlichkeit.

"In der Lage zu sein, offen, aber nicht brutal zu sein, könnte die Zutat sein, die Teams brauchen, damit Innovationen gedeihen können. Steve Jobs, der charismatische Mitgründer von Apple, war in seinen eigenen Worten, 'brutal ehrlich', aber diese Ehrlichkeit neigte dazu, die psychologische Sicherheit zu zerstören. Wenn Führungskräfte ihr Ego hintanstellen und dazu einladen können, ihre eigenen Ideen auf respektvolle, rationale Weise zu überprüfen, wird intellektuelle Ehrlichkeit folgen", unterstreicht Dyer abschließend.

(Ende)

Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Wolfgang Kempkens
Tel.: +43-1-81140-300
E-Mail:
Website: www.pressetext.com
pressetext.redaktion
   
Wie fanden Sie diese Meldung?
Weitersagen
likes dislike Share Share |
Social Media
ETARGET

FOCUSTHEMA


SPECIALS


Werbung
middleAdvertising