VORSCHAU
PRESSETERMINE
Vatter Business Center Bern, Raum "Frutiger", 2. Stock oder via Livestream
19.01.2022 00:00
Volkstheater (Rote Bar)
19.01.2022 00:00
Landratssaal, Regierungsgebäude - 2. Stock
19.01.2022 00:00

AKTUELLES PRESSEFOTO



WETTER
Graz: bedeckt
24°
Innsbruck: Regen
22°
Linz: Regen
22°
Wien: bedeckt
20°
© wetter.net

Stadtname / PLZ

AKTIENKURSE
 
MEDIEN
Do, 13.01.2022 13:31
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pte20220113023 Medien/Kommunikation, Technologie/Digitalisierung

Parkbetrüger scheffeln Geld mit QR-Code-Fake

Gefälschte Sticker in Austin, USA, gesichtet - Polizei warnt vor Weiterleitung an kriminelle Website
Gefälschter QR-Code: teurer Spaß für Ahnungslose (Foto: bit.ly/3FpVtyL)
Gefälschter QR-Code: teurer Spaß für Ahnungslose (Foto: bit.ly/3FpVtyL)

Austin (pte023/13.01.2022/13:31) - Betrüger nutzen die Popularität von QR-Codes in den USA, genauer gesagt im texanischen Austin, dazu, um ahnungslose Autofahrer zu betrügen. So warnt die Polizeibehörde Austin Police http://bit.ly/33xuRyd auf Twitter http://bit.ly/3tu9YiJ eindringlich vor der Masche, bei der die Cyber-Gangster QR-Codes von Parkuhren überkleben, um somit Geld ihrer Opfer abzugreifen.

Stets URL überprüfen

Sowohl Polizei als auch IT-Experten raten QR-Code-Nutzern, generell die aufzurufende URL zu überprüfen. Wer das nicht macht und den QR-Code auf der Parkuhr scannt, um seine Gebühr zu bezahlen, wird aufgrund des falschen Stickers auf eine Betrugsseite weitergeleitet. Die Gebühren für das Parkticket fließen dann nicht etwa an die Stadt, sondern direkt an die Cyber-Kriminellen.

In Zeiten der Corona-Pandemie und damit verbundenen Impfzertifikaten oder Testnachweisen, auf denen QR-Codes angebracht sind, erleben diese gegenwärtig einen Hype. QR-Code-Entwickler Masahiro Hara sieht ein breites Anwendungspotenzial seiner Erfindung: "Heute wird es von jedermann verwendet, sogar als Zahlungsmethode." Das birgt offensichtlich auch viele Risiken für gutgläubige Verbraucher, wie das aktuelle Beispiel aus Austin deutlich aufzeigt.

(Ende)

Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Florian Fügemann
Tel.: +43-1-81140-313
E-Mail:
Website: www.pressetext.com
pressetext.redaktion
   
Wie fanden Sie diese Meldung?
Weitersagen
likes dislike Share Share |
Social Media
ETARGET

FOCUSTHEMA


SPECIALS


Werbung
middleAdvertising