VORSCHAU

AKTUELLES PRESSEFOTO

IR Nachrichten


WETTER
Graz: bedeckt
24°
Innsbruck: Regen
22°
Linz: Regen
22°
Wien: bedeckt
20°
© wetter.net

Stadtname / PLZ

AKTIENKURSE
 
MEDIEN
Do, 29.07.2021 09:40
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pts20210729007 Kultur/Lifestyle, Technologie/Digitalisierung
Pressefach Pressefach

Die malerische Passion der Asma Kocjan - in der virtuellen Ausstellung bei GALARTERY.com

Presse beschreibt ihre Gemälde als "Berührungsbogen zwischen Tradition und Vision"
Asma Kocjan:
Asma Kocjan: "Malerische Passion"
[ Fotos ]

Innsbruck (pts007/29.07.2021/09:40) - Die malerischen Ausdrucksmittel von Asma Kocjan sind die abstrakte Acrylmalerei und tiefgängige Collagen-Techniken. Dabei wird besonderes Augenmerk auf zeitintensive Spachtel-Techniken gelegt, die von der Künstlerin meist in mehreren Schichten aufgetragen und dann wieder abgekratzt werden. Die Kunst der Asma Kocjan wird immer wieder mit den geisterhaften Figuren des Bildhauers Giacometti verglichen. Die virtuelle Ausstellung in der Online-Galerie GALERTERY.com zeugt von ihrem Talent und ihren interessanten Schaffens-Zyklen. https://www.galartery.com/artists-new-1/kocjan-asma

Künstlerische Auseinandersetzung basiert auf Eindrücken, medialen Einflüssen und Stimmungen

Asma Kocjan wurde in Graz geboren und hat jordanisch-slowenische Wurzeln. Ihre Kunst ist geprägt von dynamischen Schaffens-Zyklen, die sich mit immer wieder anderen Themengebieten befassen. Diese Themen werden ganz und gar absorbiert und danach künstlerisch in ihren Werken implementiert. Daraus entstehen eine komplexe Formenwelt und "ein Bogen von der Gegenwart in die Zukunft", wie es eine Zeitung treffend beschreibt.

Farbenwelt schärft den Blick für die Konstanten in einem flexiblen System

Ihren einzelnen Werk-Zyklen liegt die ausführliche Auseinandersetzung mit einem Thema, einer Stimmung oder einem aktuellen Anlass zugrunde. Besonders die aktuellen globalen Tendenzen wie Digitalisierung, Kulturwandel und neue Technologien werden in den Gemälden von Asma Kocjan verarbeitet. Trotz des durchaus berechtigten Pessimismus lautete eines ihrer Werke nicht umsonst "Think poitive". Denn es bleibt ja stets die Hoffnung auf das Menschliche im Menschen.

Künstlerinnen wie Kocjan müssen visionär sein, um uns die Welt, in der wir leben, durch Kunst erfahrbarer, begreifbarer und damit verstehbarer zu machen. Visionäre Kunst von Ausnahme-Künstlerin Asma Kocjan versinnbildlicht diesen Versuch. Mit dem markanten Kalenderprojekt für die Hypo Steiermark sorgte sie im Vorjahr für Furore. Eine bildnerisch-optische Melange aus Tradition und Vision.

Werke mit Tiefgang von Asma Kocjan, in der Online-Galerie GALERTERY.com: https://www.galartery.com/artists-new-1/kocjan-asma

(Ende)

Aussender: PEFA FINE ART Ltd Niederlassg. Österreich
Ansprechpartner: Johanna Penz
Tel.: +43 512 567101
E-Mail:
Website: www.galartery.com
PEFA FINE ART Ltd Niederlassg. Österreich
   
Wie fanden Sie diese Meldung?
Weitersagen
likes dislike Share Share |
Social Media
ETARGET

FOCUSTHEMA


SPECIALS


Werbung
middleAdvertising